Archiv für den Monat: Oktober 2019

Probenwochenende in Rade

Dieses Jahr waren wir zum zweiten Mal im Seminarhaus „Berliner Hof“ in Rade bei Wittingen und es war auch wieder sehr schön dort. Wie gewohnt hat unserer 1. Vorsitzender Marcel Calberlah alles bestens organisiert. Am Freitagmorgen war eine kleine Gruppe einkaufen und in Rade hat das Helferteam, bestehend aus Partnerinnen und Partnern der Musiker, die Mahlzeiten vor- und nachbereitet. So brauchten wir uns in den Pausen nur von den leckeren und liebevoll zurechtgemachten Speisen zu bedienen. Vielen Dank dafür!

Lange vor dem Probenwochenende hatte unser Dirigent Bernd Wilmer eine Umfrage mit vielen Titeln gestartet, um unsere Musikwünsche zu erfahren. Daraus blieben dann neun Titel, die wir üben wollten. Am Freitagabend bei der Gesamtprobe spielten wir die Titel schon mal durch. Am Samstag teilten wir uns nach Registern auf und probten mit unseren Dozenten die schwierigen Stellen der Stücke. Am Sonntagvormittag konnten wir dann in der Gesamtprobe zeigen was wir gelernt haben.

Außerhalb der Musik kam aber auch der Spaß nicht zu kurz! In den Pausen ging es, bei mildem Herbstwetter, immer gleich nach draußen, in die schönen Außenanlagen zum Volleyball spielen oder entspannen. Abends wurden Kicker, Tischtennis oder Gesellschaftsspiele gespielt, andere saßen drinnen in gemütlichen Runden beisammen oder sangen draußen Lieder am Lagerfeuer.

An dem rundum gelungenen Wochenende haben wir viel Spaß gehabt! 🙂

Weinfest Bienrode

Über verschiedene Mitglieder der beiden Gruppen sind wir mit dem Blasorchester des MTV Wolfenbüttel befreundet. Wir helfen uns gegenseitig, falls für eine gute Besetzung mal Musiker fehlen. So war es dann auch beim Weinfest in Bienrode, welches an einem Feiertag-Wochenende in den Herbstferien lag. Wir fragten nach, ob wir Unterstützung bekommen können, und von den 25 Musikern die wir waren, kam die Hälfte aus Wolfenbüttel!

Der Aufbau war eine Herausforderung, denn die Bienroder hatten nicht mit so vielen Leuten gerechnet. Aber wir haben das prima hinbekommen und fanden auch Platz für die beiden mitgebrachten Heizpilze, sodass es im dem Zelt schön gemütlich warm war.

Der Dirigent der Wolfenbütteler David Kirkham suchte Stücke aus, die beide Orchester in ihren Notenmappen hatten. Wir begannen mit „Freude zur Musik“ und dieser Titel war auch Programm für den Abend, denn sowohl wir Musiker als auch das Publikum hatten viel Freude an der Musik. Wir spielten Polkas wie „Böhmischer Traum“, Märsche wie den „Fliegermarsch“, verschiedene Schlager und erfüllten auch gerne Musikwünsche. Egal ob den „Radetzky Marsch“, „Atemlos“ oder „Rosamunde“, mit den Mappen von zwei Orchestern konnten wir alle Wünsche erfüllen. Zu „Über den Wolken“ sang dann Pfarrer Voges einen eigenen Text über Bienrode und den Flughafen.

Erst nach der zweite Zugabe, „Cordula grün“ mit Gesang von Robert Heise, beendeten wir den sehr schönen Abend.