Archiv für den Monat: Juni 2018

Musikzug Meine sucht Schlagzeuger

Der Feuerwehr Musikzug ist mit 45 aktiven Musikern und Musikerinnen aller Registergruppen gut aufgestellt, aber es kommt immer wieder zu Problemen bei der Besetzung mit den Schlagzeugern. Der 1. Vorsitzende Marcel Calberlah sagte dazu: „Wir haben zwar vier ausgebildete Schlagzeuger, nur fehlen die aufgrund ihrer Ausbildung oder aus Altersgründen häufig. Über eine Verstärkung würden wir uns sehr freuen.“ Nachwuchschlagzeuger und andere Musiker und Musikerinnen lernen bereits in dem neuen „Blechschadenorchester“ unter der Leitung von Bernd Wilmer ein Instrument zu spielen, aber es dauert 5 – 7 Jahre bis dieses beherrscht wird. Deshalb sucht der Musikzug ausgebildete Schlagzeuger die gerne mitspielen möchten. Der Musikzug gibt am 09. + 10.11.2018 Konzerte im Gemeindezentrum in Meine und zur Zeit wird intensiv geübt. Neue Schlagzeuger könnten dabei, bei allen anderen Auftritten und bei den Proben am Freitagabend ab 19:30 Uhr in der Feuerwehr Meine mitmachen. Interessenten melden sich bitte unter 0151/21663565 oder 05304/4883. Weitere Informationen sind auf der Hompage des Musikzuges zu finden (https://musikzugmeine.de).

Schützenfest Meine

Vom 01. – 03. Juni fand das Schützenfest in Meine statt und wir haben dort an allen drei Tagen gespielt. Los ging es am Freitagnachmittag um die amtierenden Jugend- und Kinderkönige (und Königinnen, auch wenn das nicht explizit erwähnt wird!) abzuholen und zum Festplatz zu begleiten. Im Zelt unterhielten wir die Schützen, während diese die Liveübertragung aus dem Schützenheim verfolgten. Dort wurden die neuen Damen-, Jugend- und Kinderkönige ausgeschossen. Wir spielten mal ganz andere Stücke wie z.B. „Die Hände zum Himmel“, „Fürstenfeld“ und „Freude zur Musik“. Nachdem wir die neuen Könige aus dem Schützenheim abgeholt hatten, wurden diese proklamiert und nach Hause begleitet, um dort die Schützenscheiben anzunageln.
Am Samstagmittag trafen wir uns auf dem Marktplatz. Von dort startete der große Festumzug zum amtierenden großen König und zur Kranzniederlegung. Wir spielen abwechselnd mit dem Spielmannszug Jägercorps Knesebeck. Auf dem Festplatz angekommen war der Ablauf wie am Freitag, nur dass der schwarze König und der große/grüne König ausgeschossen wurden. Wir spielten Stücke wie „Herzilein“, „Sierra Madre del Sur“ und „Hawaii-Five-O“. Zwischendurch hat uns Jens zu einer gemeinsamen Fahrt im „Scheibenwischer“ eingeladen, das hat Spaß gemacht!
Am Sonntag holte der Spielmannszug Jägercorps Knesebeck die Schützen ab und brachte sie auf das Zelt. Dort spielen wir gemeinsam „Preußens Gloria“. Während des Königsfrühstückes unterhielten wird die Festgemeinde mit Klassikern wie „Böhmischer Traum“ oder „Stelldichein in Oberkrain“ aber auch einem Potpourri aus dem Musical „Phantom der Oper“ und vielen anderen Stücken. Gegen 15:00 Uhr beendeten wir das anstrengende aber schöne Wochenende mit „Steirermen san very good“.