Generalversammlung des Musikzuges Meine

Wie jedes Jahr fand die Generalversammlung am ersten Freitag des Jahres statt, dieses Jahr am 05.01.2018. Der 1. Vorsitzende Marcel Calberlah eröffnete die Versammlung, begrüßte die Mitglieder, Ehrenmitglieder und Gäste und stellte die ordnungsgemäße Ladung und Beschlussfähigkeit fest.

Im Anschluß verlass die Schriftführerin Christin Achilles das Protokoll der letzten Generalversammlung.

Der Kassenbericht wurde von Jens Meschke anhand eines „Schaukeldiagramms“ dargestellt. Die Kasse hat zur Zeit einen guten Stand, aber es gibt auch einen Investitionsstau. Im Jahr 2018 müssen neue Bassboxen und Regenjacken für die aktiven Mitglieder angeschafft werden. Außerdem werden Gelder für Instrumente und das Probenwochenende benötigt. Die Kasse wurde vom Kassenprüfer Richard Düren sowie Bernd Wilmer und Marcel Calberlah geprüft und es gab keine Beanstandungen. Der Kassierer wurde einstimmig entlastet.

Da der Dirigent Horst Hinze nicht anwesend sein konnte, verlass Marcel Calberlah dessen Bericht. Horst Hinze gefällt es beim Musikzug, den er als „tolle Truppe“ bezeichnet und freut sich auf die Konzerte im November. Er ist auch gerne bereit Register oder Stimmenproben durchzuführen.

Der Jugendleiter Bernd Wilmer stellte fest, dass sich zur Zeit 24 Musiker und Musikerinnen in der Ausbildung befinden. Alle erhalten von verschiedenen Ausbildern und Ausbilderinnen Einzelunterricht und 17 davon nehmen regelmäßig an der gemeinsamen Probe am Freitag teil. Am 1. April 2017 absolvierten 9 Musikzugmitglieder die D1 Prüfung.

Wie der Gerätewart Technik Marvin Kortegast feststellte, sind im Probenraum Halterungen für Boxen und eine Leinwand angebracht worden. Von der Gemeinde wurde ein neuer PC zur Verfügung gestellt und in der Feuerwehr hat der Musikzug kostenlosen W-Lan Zugang.

Am 6.Mai soll ein Instrumentenpflegetag stattfinden, stellte der Gerätewart Instrumente Lucas Harms in Aussicht. Außerdem möchte er informiert werden, wenn Instrumente des Musikzuges getauscht werden.

Seven Ackermann ist von seinem Amt als Notenwart zurückgetreten. Die 2. Notenwartin Tanja Wilmer berichtete, dass sie das Amt übernehmen würde, mit Unterstützung von Sandara Wuschke. Es wurden neue Noten angeschafft, im Probenraum wurde ein Notenablage pro Register aufgestellt und das Inhaltsverzeichnis der Mappen wurde aktualisiert.

Die Getränkewartin Birgit Heise berichtete über den Getränkekassenstand und die Getränkeversorgung bei den Proben.

Im Bericht des 1. Vorsitzenden Marcel Calberlah stelle er fest, dass sich die Pünktlichkeit deutlich verbessert hat und der Auf- und Abbau bei Auftritten gut klappt. Die Einführung der Registerführer hat sich bewährt. Die Probenbeteiligung, Eigeninitiative bei Notenbeschaffung und die Zu-und Absagen bei Auftritten könnten sich noch verbessern. Kurzfristige Absagen bei Auftritten sind unbedingt zu vermeiden. Nach der Statistik der Auftritte und Proben wurde neue Termine bekanntgegeben, darunter auch die Konzerttermine am 9. + 10. November 2018.

Im Anschluß fanden die Neuwahlen stand. Neu- oder wiedergewählt wurden Walter Oppermann als 2. Vorsitzender, Jens Meschke als 1. Kassierer, Bernd Wilmer als 2. Kassierer (für 1 Jahr), Christin Achilles als Schriftführerin, Marvin Kortegast als Gerätewart Technik und Hela Riechmann senior als Kassenprüferin.

Danach folgten Grußworte der Bürgermeisterin Ute Heinsohn-Buchmann, der Samtgemeindebürgermeisterin Ines Kielhorn, des Ortsbrandmeisters Lutz Jäger sowie vom Posaunenchor überbracht von Lucas Harms.

Zum Abschluss folgte noch eine offene Diskussion zu diversen Punkten.