Schützenfest Fallersleben am 25.06.2017

Erstmals durften wir als Musikzug den großen Umzug beim 414. Schützenfest in Fallersleben, gemeinsam mit sechs anderen Musikgruppen,begleiten.

Um auch pünktlich vor Ort zu sein, trafen wir uns um 12 Uhr an der Feuerwehrzentrale in Meine. Als wir in Fallersleben ankamen, hatte es leider gerade angefangen heftig zu regnen. Um noch etwas Zeit zu überbrücken, blieben wir also gemütlich im MTW sitzen und packten langsam unsere Instrumente aus. Plötzlich fiel uns auf, dass wir den „Knüppel“ für die große Trommel vergessen hatten, weshalb Dirk Calberlah extra aus Meine losfuhr und ihn uns hinterher brachte. Auf unsere Kameraden ist immer Verlass.

 

Mit etwas Verspätung und im Nieselregen ging es dann aber endlich los. Es war der größte Umzug seit langem. Den Zuschauern am Straßenrand wurden, ähnlich wie beim Karneval, Süßigkeiten zu geworfen. Dies erschwerte uns teilweise das Marschieren, da wir den herumliegenden Popcorntütchen versuchten auszuweichen. Auch wenn wir nur mit einer kleinen Besetzung von 15 Musikern vertreten waren, hatten wir es mithilfe unseres „neuen Marschheftes“ geschafft, die Zuschauer zum Klatschen und Mitmachen anzuregen.

 

Am Festplatz angekommen spielten wir mit dem Spielmannszug Wesendorf und dem Feuerwehrmusikzug Hillerse „Preußens Gloria“. Doch wir hatten immer noch nicht genug, sodass wir mit dem Musikzug Hillerse auf das Festzelt gingen und dort  gemeinsam sowohl aus unserem, als auch aus deren Marsch-Repertoire Stücke spielten. Bei der Zugabe „Niedersachsenlied“ standen alle Leute auf und sangen voller Leidenschaft mit.

„So etwas können wir eigentlich öfter machen!“, waren sich die Musiker beider Musikzüge einig.

Katharina