Archiv für den Monat: April 2017

Musikbegleitung zum Osterfeuer

Unser erster Auftritt des Jahres startete bei unbeständigem Aprilwetter am Zellberg in Meine. Dort verkauften die Feuerwehrkameraden der freiwilligen Feuerwehr Fackeln an die Eltern der wartenden Kinder. Währenddessen begannen wir mit dem „Steigermarsch“.  Anschließend formierte sich der Zug mit dem Feuerwehrauto ganz vorne, dann kamen wir und im Anschluss die Eltern und Kinder mit den Fackeln. So marschierten wir den Zellbergheideweg hinunter bis zum Osterfeuerplatz. Auf dem Weg spielten wir Marschstücke wie das „Panzerlied“ , „Hannoveraner“ und „ Ja wir sein mit dem Radl da“. Das Marschieren zu „Tiger Rag“  und „Rosamunde“ war schon etwas ungewöhnlich, aber wir liefen ja nicht in strenger Marschordnung. Am Ziel angekommen umrundeten wir das aufgeschichtete Osterfeuer und die Kinder warfen die Fackeln in den großen Strauchhaufen um das Osterfeuer zu entzünden. Dabei spielten wir „Maja, Wickie, Heidi“. Zum Abschluss ließen wir uns die warmen oder kalten Getränke und die Bratwurst schmecken.

Herzlichen Glückwunsch! D1 – Prüfung bestanden

 

Am 01. April 2017 stellte sich wieder einmal eine kleine Gruppe von Musikern unseres Musikzuges der D1 – Prüfung. Nein, das ist tatsächlich kein Aprilscherz.

Nach intensiver Vorbereitung, wobei unser Jugendkoordinator Bernd Wilmer mal wieder in die Rolle des Lehrers schlüpfen durfte, war es dann endlich so weit. Kurz vor 10 Uhr trafen die zwei Dozenten Susanne Heger und Bernd Wilmer, sowie die neun Prüflinge in der Feuerwehr in Meine ein. Einige Musiker hatten, wie auch an den Vorbereitungstagen, leckeren Kaffee, Tee und Kuchen mitgebracht. Als Erstes begannen wir mit dem theoretischen Teil der Prüfung. Hierbei wird Wissen aus folgenden Gebieten abgefragt: allgemeine Notenkunde, Dur-Tonleitern, musikalische Fachbezeichnungen und Musikepochen. Etwas Besonderes war für viele die Gehörbildung, wo man einen Rhythmus und eine Melodie allein durch hören erkennen musste.

Nachdem wir in einer kleinen Pause ein paar Erinnerungsfotos gemacht hatten, ging es auch direkt mit dem praktischen Teil weiter. Jeder Prüfling musste auf seinem Instrument zwei gewünschte Tonleitern mit zugehörigem Dreiklang, sowie ein selbstgewähltes Musikstück vorspielen. Außerdem wurde von den beiden Dozenten ein Pflichtstück gefordert und das vom „Blattspielen“ getestet. Es war sehr Interessant zu sehen, wie aufgeregt sogar die Erwachsenen waren.

Am Ende des Nachmittags hatten alle Musiker die Prüfung mit Bravour bestanden und bekamen ihre langersehnten Urkunden.

 

Herzlichen Glückwunsch

Aline, Christin, Erik, Felix, Hela, Marvin, Nina, Paul und Sandra

 

Ein besonderer Dank geht vor allem an Susanne Heger, die extra aus Lüneburg gekommen ist, um gemeinsam mit Bernd die Prüfung abzunehmen. Es war ein anstrengender, jedoch auch ein spaßiger und erfolgreicher Tag. Nun freuen wir uns schon alle auf den D2 -Lehrgang der bereits für Ende dieses Jahres in Altgandersheim geplant wird.

Katharina