Archiv für den Monat: März 2013

Generalversammlung Musikzug Meine 2013

Generalversammlung Musikzug Meine

Entspannt lehnte sich Marcel Calberlah nach seiner 2. Generalversammlung als Leiter des Musikzugs Meine zurück. Er konnte mit den Musikern ein erfolgreiches Jahr verbuchen und fand damit die Zustimmung der 31 Versammlungsteilnehmer, darunter der Ortsbrandmeister Lutz Jäger und die Seele der Feuerwehr Peter Hauer. Zu einem späteren Zeitpunkt komplettierten die Bürgermeisterin Ines Kielhorn und das Ehrenmitglied Schorse Reinemann die Runde.

Der Kassierer Bernd Wilmer konnte einen positiven Abschluss seiner Kasse berichten, die ordnungsgemäße Führung bestätigte die Kassenprüferin Lily Schulz. Heiko Bente als musikalischer Leiter hatte ein Lächeln auf den Lippen, als er nochmals das Konzert Revue passieren ließ mit den Worten, „das war der beste Auftritt unter meiner Leitung“. Besonders hob er den Einsatz der Tenorhorn-Solisten Sven Ackermann und Linda Wilmer  bei dem Stück „Über 7 Brücken“ hervor, ebenso Richard Düren bei seinem Trompetensolo Java und natürlich das gesamte Klarinettenregister bei ihrem Clarinet Hoedown. Für die Zukunft wünscht sich Heiko weiterhin viel Engagement und ruft dazu auf, Zu- und Absagen für Auftritte und Proben rechtzeitiger bekannt zu geben, um frühzeitig einen Überblick zur  Besetzung zu haben.  Derzeit sind 18 Jungbläser in der Ausbildung, die sich neben Einzelproben zu 28 Gesamtproben getroffen haben, berichtete Bernd Wilmer als Leiter des Blechschadenorchesters. Ihm mache die Arbeit Spaß und er freue sich über den Fortschritt der jungen Leute, die einen riesigen Spaß auf dem Probenwochenende hatten und dabei sehr viel mitnehmen konnten. Da man den Nachwuchs nicht vernachlässigen darf appelliert Bernd Wilmer an alle Musikinteressierte, doch einfach mal zu den Übungsabenden in der Feuerwehrzentrale zu kommen. Das Blechschadenorchesters probt jede ungerade Woche freitags in der Zeit von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr. Wer bereits ein Instrument beherrscht, kann gern jeden Freitag ab 19.30 Uhr an den Proben der Erwachsenen teil nehmen.

37 Musiker und Musikerinnen sind zur Zeit aktiv im Musikzug vertreten. Neben 45 Übungsabende gab es 27 Auftritte, so Marcel Calberlah in seinen Ausführungen. So hat man sich im Schnitt alle 4,5 Tage gesehen, schmunzelte Marcel. Marcel Calberlah hob die  viele Arbeit und Zeit von Heiko Bente hervor, die er zum Gelingen des Konzerts beitrug. Ebenso bedankte er sich beim Ortsbrandmeister Lutz Jäger für die stets gute  Zusammenarbeit mit den Kameraden der aktiven Wehr. Ein Präsent überreichte er Peter Hauer für seinen unermüdlichen Einsatz und die geleistete Arbeit. Er bedankte sich nochmals bei allen Mitwirkenden am Jubiläumskonzert, besonders dem applaudierfreudigen Publikum. Ein nächstes Konzert soll im neuen Gemeindezentrum  stattfinden, stimmte auch die Bürgermeisterin Ines Kielhorn zu. Einen abschließenden Dank richtete der 1. Vorsitzende an die Verantwortlichen der Gemeinde und Samtgemeinde, die stets ein offenes Ohr für besondere Anliegen hatten.

Erfolgreiche Feier zum 80-Jährigen

Meine. Über ein erfolgrei­ches Jahr mit einer besonde­ren Veranstaltung berichtete Marcel Calberlah, Leiter des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Meine: Bei der Generalversammlung mit 31 Teilnehmern blickte er auf das Konzert zum 80-jährigen Bestehen des Musikzuges zurück.

Auch der musikalische Leiter Heiko Bente ließ das Konzert zum 80-jährigen Beste­hen des Musikzuges Revue passieren. „Das war der beste Auftritt unter meiner Lei­tung“, so Bente. Besonders hob er den Einsatz der Solisten Sven Ackermann, Linda Wilmer, Richard Düren und des Klarinettenregisters hervor.

Vorsitzender Calberlah rich­tete einen besonderen Dank an alle Musiker und Helfer. Die Spenden aus dem Publi­kum werden für die Jugendar­beit verwendet.

Derzeit sind 18 Jungbläser in der Ausbildung, die von Bernd Wilmer betreut werden. Nach­wuchs werde immer gebraucht, appellierte Wilmer an alle In­teressierten, bei den Übungs­abenden in der Feuerwehrzen- trale vorbeizuschauen. Das Blechschadenorchester probt jede ungerade Woche freitags von 17.30 Uhr bis 19 Uhr. Wer bereits ein Instru­ment beherrscht, kann gern je­den Freitag ab 19.30 Uhr an den Proben der Erwachsenen teilnehmen.