Archiv für den Monat: April 2011

Generalversammlung Musikzug Meine 2011

Wachwechsel im Musikzug Meine

Über 50 Jahre gehört Detlef Ahrens dem Musikzug Meine an. Davon führte er 40 Jahre die Geschicke als 1. Vorsitzender.

Jetzt ist genug, so Ahrens in der Jahreshauptversammlung, und legte das Amt in jüngere Hände. Sein Vorschlag, Marcel Calberlah das Amt zu übertragen, fand keine Gegenstimme und so ist ein Gründungsmitglied aus dem legendären Blechschadenorchester in das Amt des 1. Vorsitzenden nachgewachsen. Marcel Calberlah nahm die Glückwünsche von Bürgermeisterin Ines Kielhorn, dem Ehrenvorsitzenden Schorse Reinemann und den 30 Musikern aus der Versammlung entgegen. In das Amt der 2. Vorsitzenden wurde nach einer Babypause wiederum Birgit Heise gewählt.

Zum Dank für seine 40 Jahre Vorstandsarbeit nahm Detlef Ahrens aus den Händen des neuen Vorsitzenden einen funktionellen Trompetenkoffer entgegen.

Dafür übergab Ahrens dem neuen Vorsitzenden 37 aktive Musiker, davon 7 Neuzugänge in 2010.

Ein Informationsabend zur Nachwuchsgewinnung wurde sehr gut angenommen, berichtete Bernd Wilmer in der Versammlung. 20 Kinder und 3 Erwachsene wollen zukünftig im neuen Blechschadenorchester unter seiner Leitung gemeinsam musizieren und später den Musikzug verstärken. Unterstützt wird diese Arbeit durch eine großzügige Spende vom Autohaus Sielemann, Vordorf.

Eine Kleingruppe mit 7 Jungbläsern wird von Lily Schulz geleitet. Es handelt sich um Musiker mit Vorkenntnissen. Diese Gruppe trifft sich freitags von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr im Probenraum der Feuerwehrzentrale. Auch hierfür ist Nachwuchs stets willkommen.

Der Dirigent Heiko Bente zeigte sich insgesamt zufrieden mit den Musikern, bat jedoch um pünktliches Erscheinen zu den Proben, um diese effizient zu gestalten.

Dem allgemeinen Wunsch nach einem Konzert steht er offen gegenüber. Statt finden könnte dies im Frühjahr 2012.

Bereits 20 Auftritte im Jahre 2011 stehen schon fest, darunter auch der Besuch der brasilianischen Kapelle Banda Municipal Prof. João Mueller aus Timbó zum Schützenfestwochenende in Meine.

Die Unterbringung der brasilianischen Gäste erfolgt in Gastfamilien und konne bereits frühzeitig geregelt werden. Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich zur Aufnahme der südamerikanischen Musiker bereit erklärt haben.